Spezialmuseum

Zuger Kirschtorten Museum

Bundesplatz 3,  6300 Zug

Zuger Kirschtorten Museum

Offizieller Inhalt von Zug

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Heinrich Höhn, der Erfinder der Zuger Kirschtorte, übernahm 1913 die «Kaffee-Wirtschaft zur Spindel» und richtete mit seiner Frau eine kleine Konditorei ein. Er war vom lokalen Kirsch fasziniert und experimentierte über mehrere Jahre an einer mit Kirschwasser getränkten Torte. Es vergingen zwei Jahre, bis er die erste Zuger Kirschtorte auf den Markt brachte. Die Erfolgsgeschichte begann. 

1943 übergab er den Betrieb der Familie Treichler. Heute finden Sie bei Treichler das Zuger Kirschtorten Museum mit über 200 originale Exponate, Bilder und Dokumente der über 100-jährigen Geschichte. Unter den vielen Raritäten finden Sie zum Beispiel ein original Seidenkleid von Hollywoodstar Audrey Hepburn, die in den 1960er-Jahren Stammkundin bei Treichler war.

Das Museum ist täglich während den Ladenöffnungszeiten frei zugänglich.

Preise

Freier Eintritt

So finden Sie zu uns